Das klassische Büro – ein Auslaufmodell?

09.12.2013 - 16:07 Uhr Büro

Heute werden immer noch Verwaltungszentren hochgezogen, klassische Büros entwickelt und bestehende Räume auf die Anforderungen am Arbeitsplatz angepasst. Auch die Arbeitnehmer scheinen sich am „festen“ Arbeitsplatz wohlzufühlen. 91 Prozent der Büroangestellten sind im Job hochzufrieden, 77 Prozent fühlen sich am richtigen Platz, ermittelte der Gallup Engagement Index.

Die Prognostiker Büros ohne Ort haben offenbar eines unterschätzt: Das Büro ist auch Ausdruck des Zeitgeistes, des Prestiges, der Kultur, Technik – und ein Ort der Emotionen.

Wie sieht nun aber die schöne neue Arbeitswelt, das Büro der Zukunft aus? Eine klare Antwort gibt es nicht. Jedes Jahrzehnt feiert einen neuen Typ Büro: Fachleute favorisieren mal das Zellen-, mal das Kombibüro, mal das Gruppen- oder Großraumbüro. Auch heute meinen wir, das Büro der Zukunft zu kennen.

Das Einzel- und Großraumbüro verliert derzeit an Bedeutung. Dagegen steigt der Stellenwert von Team- und Kommunikationszonen. Zunehmend spielt der Aspekt „Reversibilität“ eine Rolle, das heißt: Büroräumen müssen heute multifunktional sein, mit wenig Aufwand verschiedene Zwecke erfüllen.

Voll im Trend ist das Open-Space-Büro mit großzügigen Team- und Kommunikationszonen. Neben Think Tanks ermöglichen auch Lounge-Möbel, Alkoven, Sofas eine flüssige Organisation und angenehme Teamarbeit. Der Arbeitsplatz der Zukunft ist wohl eher ein Miteinander unterschiedlicher Büroformen. Nicht zu unterschätzen ist neben Funktionalität und Komfort auch ein ansprechendes Büro-Design. Schumacher verfolgt für Sie aufmerksam die neuesten Trends und bietet Ihnen stets ausgewählte Designer-Möbel und die modernsten Büro-Systeme. Zum Beispiel die modularen USM-Möbelbausysteme, mit denen sie je nach Bedarf flexible Bürolandschaften und komplette Arbeitsplätze aufbauen. Die Möbel bestechen durch ein zurückgenommenes Design und einfache klare Lösungen. Und die Funktion ist stets im Design erkennbar. Schick, praktisch und wegweisend.

zurück nach oben