USM Haller Rollcontainer bringt Bewegung ins Team

24.11.2015 - 13:41 Uhr Büro Möbel

Den Arbeitsplatz nach Bedarf zu wechseln, um mit Kollegen in Projektgruppen zu arbeiten, ist ein Vorteil offener Büros. Wie befruchtend der mobile Arbeitsplatz sich auf den Arbeitsprozess auswirkt, erleben die Agenturen Feinrot und enorMedia täglich. Dabei spielt eine Lösung von Schumacher eine besondere Rolle: der USM Haller Rollcontainer.

Für Feinrot und enorMedia gehört projektbezogene Teamarbeit zur Tagesordnung. Denn die besten Einfälle kommen bekanntlich beim Gespräch mit den Kolleginnen und Kollegen. Doch zur erfolgreichen Teamarbeit gehört auch, alle nötigen Utensilien und Materialien stets griffbereit haben. Eine mobile Ablage-Lösung ist gefragt. Die Wahl fiel auf den verschließbaren Rollcontainer von USM Haller. In ihm finden alle nötigen Papiere, Laptops, Büroutensilien und private Habseligkeiten Platz. Und er lässt sich dank seiner vier leichtgängigen Rollen schnell und einfach von A nach B schieben.

Auch optisch ist das Büromöbel ein Schmuckstück. Es folgt dem Konzept des legendären, 1963 entwickelten Möbelsystems von Architekt Fritz Haller – ein Designklassiker. Als Architekt widmete sich Haller dem Systembau, perfektionierte modulare Baukonzepte und industrielle Fertigungen, um sie anpassungsfähiger zu machen. Kaum zu glauben, dass sein Möbeldesign als Nebenprodukt der architektonischen Arbeiten gilt: Seine puristische Form ist zeitlos; sie harmoniert sowohl mit modernen Einrichtungen als auch mit patinierten Altbauten. Der USM Haller Rollcontainer ist da ein gutes Beispiel.
Den Büro-Klassiker gibt es mit drei Schubladen oder einer Schublade und Hängeregister – eine effektive Alternative zur klassischen Ordnerablage. Damit bringt der USM Rollcontainer im wahrsten Sinne des Wortes Bewegung ins Projekt.

Wenn Sie sich selbst davon überzeugen wollen, besuchen Sie doch einmal unseren Schauraum in Etzhorn – sowie enorMedia und Feinrot.

zurück nach oben